Ayam Cemani


Ayam Cemani

Es werden in 2020 KEINE Bruteier von den Ayam Cemani verkauft!

 

Wir versenden EU weit.

 

Preise:

- Bruteier 3,50€

- Preis je nach Alter, Menge und Ausstellungsqualität ab 40,00€ / Tier

 

Bitte immer anfragen! Wir verkaufen nicht durchgehend Tiere.

Grundsätzlich verkaufen wir Tiere für die Hobbyzucht. Wenn jemand was für die Ausstellungszucht sucht, bitte unbedingt vorher anfragen. Genau wie wir nur noch für unseren Bedarf Küken ziehen. Wer Küken haben möchte, bitte vorher anfragen. Dann können wir diese extra einlegen. anfragen.

3,50 €

  • leider ausverkauft

Rassebeschreibung

 

Gewicht: Hahn ca. 2,00-2,50 kg

Gewicht: Henne ca. 1,50-2,00 kg

Legeleistung im 1 Jahr: ca. 120-140 Eier. (in Europa gezüchteten Ayam Cemanis)

Eiergewicht: 40-45 g

Schalenfarbe der Eier: cremefarbig

Herkunft: Indonesien

Farbe: schwarz mit Grünschimmer

Ringgröße: Hahn 18 / Henne 16

 

Besonderheit: Ayam Cemanis sind komplett schwarze Hühner. Und wenn wir komplett sagen, dann meinen wir auch komplett: Schwarze Federn, schwarzer Schnabel, schwarze Organe, schwarzes Fleisch – nur das Blut der indonesischen Züchtung ist rot.

Passionierte Winterleger. Starker Bruttrieb vorhanden.

 

Die Cemanis sind als eine sehr bewegliche und temperamentvolle Hühnerrasse mit Kämpfereinschlag und dezentem Hang zur Hysterie bekannt. Die Hühner sind eher schreckhaft und ständig in Bewegung.

Sie sind recht wehrhaft und attakieren auch schon mal bedeutend größere vermeindliche Gegner. Außerdem können sie gut fliegen.

 

Ayam Cemani stammen aus dem indonesischen Raum, Java und Sumatra. Dort sind sie als schwarze Dorfhühner seit Jahrhunderten bekannt.  "Ayam" bedeutet übersetzt "Huhn" und  "Cemani"  ist ein Dorf bei Surakarta auf der Insel Java, wo diese Hühnerrasse ihren Ursprung haben soll. Andere Quellen besagen, dass 'Cemani' schwarz  auf Javanisch bedeutet.

In Europa wurde dieses Huhn erstmals in den 1920er Jahren durch niederländischen Einwanderern aus Indonesien bekannt. Seit 2003 ist diese Hühnerrasse in den Niederlanden anerkannt. Über die Niederlande wurde sie auch in Belgien und Deutschland eingeführt. Bei uns sind sie seit 2006 offiziell anerkannt.

 

Wir haben von dieser Rasse nur einen kleinen Stamm, da die nur zur Ausstellungszwecken gehalten werden!



Sie haben Fragen zu dieser Rasse? Schreiben Sie uns an. Wir melden und umgehend zurück.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.